Gartentür, Gartentor oder Hoftor?

Wenn man eine neue Zaunanlage kaufen will oder muss, stellen sich einem einige wichtige Fragen, die man vor dem Kauf klären sollte. Was für eine Art Zaun möchte ich? Dekorativ, sicher, abschreckend? Will ich mein Grundstück befahren? Möchte ich einen durchlässigen oder einen blickdichten Zaun?

Was für ein Gartentor passt zu meinen Bedürfnissen oder reicht eine Gartentür? Das Grundstück optimal zu gestalten und mit einem Zaun oder einer Mauer sowie einem sich darin harmonisch einfügenden Hoftor zu versehen ist gar nicht so einfach.

Die Entscheidung über den Eingang ist in der Regel zwischen einer Gartentür, einem Gartentor oder gar einem Hoftor zu fällen. Bei einem Grundstück ohne Zufahrtmöglichkeit genügt meistens eine Gartentür oder ein Gartentor. Bei einem großen Grundstück mit einer Auffahrt sollte es doch eher ein Hoftor oder ein Gartentor sein. Was genau ist der Unterschied?

Hoftor oder Gartentor?

Einer der wichtigsten Unterschiede zwischen einem Hoftor und einem Gartentor ist die Höhe. Hoftore bieten alleine durch ihre Höhe mehr Sicherheit, als ein niedrigeres Gartentor oder gar eine kleine Gartentür. Auch als Sichtschutz ist das Hoftor deutlich besser geeignet. Ob es ein einflügeliges oder zweiflügeliges Hoftor sein soll, hängt davon ab, wie viel Platz zum Rangieren Sie haben und ob auch mal größere Fahrzeuge auf das Grundstück müssen.

Bei einem großen Grundstück ist Sicherheit auch eine Frage der Übersicht. Ohne Kameras und Bewegungsmelder nimmt ein blickdichter Zaun und ein blickdichtes Hoftor nicht nur dem Besucher oder Passanten die Sicht, sondern auch Ihnen. Sie können dann nämlich auch nicht sehen, wer am Tor steht und was draußen vor sich geht. Auch dichter Heckenbewuchs ist aus Sicherheitsgründen bei einem solchen Zaun zu vermeiden.

Haltbarkeit eines Hoftores

Blickdicht oder nicht, ein Hoftor ist eine langfristige Investition, daher sollte es robust und widerstandsfähig sein. Leider haben günstigere Materialien für ein Hoftor oder ein Gartentor oft einen höheren Pflegebedarf, wie beispielsweise Holz oder Kunststoff – beide Materialien sind ohne regelmäßige Pflege nicht so langlebig wie Metall. Wenn Sie gar ein Hoftor aus beschichtetem oder verzinkten Metall wählen, sind sie auf der ganz sicheren Seite, was Robustheit und anhaltend ansehnliche Beschaffenheit der Oberfläche angeht.

Denn verzinktes Metall hält allen Witterungseinflüssen ohne Wartung über Jahrzehnte hinweg stand und sieht dabei sehr gut aus. Wenn Sie einen Zaun und das passende Hoftor aus Doppelstabmatten – die grundsätzlich verzinkt und beschichtet sind – wählen, können Sie auch über die Engmaschigkeit der Gittermatten eine Überkletterung des Zaunes und Hoftores komplett verhindern.