Gartentür oder Gartentor – der Zugang zur eigenen Welt

Die Gartentür oder das Gartentor ist in unterschiedlichen Material-Varianten zu haben, die Auswahl des Gartentors hängt vom persönlichen Geschmack, dem Nutzungsverhalten und dem Budget ab. Als beliebteste Gartentor-Materialien gelten Holz und Metall.

Traditionelles Gartentor aus Holz

Gartentür-Modelle aus Holz haben eine warme Ausstrahlung und passen sich dem Gartenbereich besonders gut an, durch die unterschiedliche Verarbeitung des Holzmaterials kann sich ein Gartentor aus Holz auch dem Stil der Umgebung bestens anpassen. Kleiner Nachteil: Die Witterungsbeständigkeit ist ohne regelmäßige Pflege gleich Null. Gartentüren und das Gartentor aus Holz brauchen regelmäßige Pflegeinheiten in Form von Lasur- oder Farbanstrichen, ist man hier nachlässig, kann man sich schon bald nach einem neuen Zaun und einer neuen Gartentür umsehen – was für das Budget eine Belastung werden kann.

Traditionell und modern: Eine Gartentür aus Metall

Auf der Beliebtheitsskala rangiert als nächstes vermutlich das Garten- oder Hoftor aus Metall. Ähnlich traditionell, doch mit einer ganz anderen Ausstrahlung als Holz passen sich auch Zaunanlagen aus Metall mit den passenden Gartentüren oder Hoftoren der Umgebung sehr gut an. Klarer Vorteil gegenüber Holz: Witterungsbeständigkeit. Zwar braucht auch Metall alle paar Jahre mal eine Pflegeeinheit, das ist aber weit weniger erforderlich, als beim Gartentor aus Holz. Die beste Materialwahl für einen Zaun oder ein Gartentor ist die verzinkte Variante, verzinkte Gartentüren und Gartentore sind stabil, robust und langlebig.

Günstig, aber nicht sehr beliebt: Ein Gartentor aus Kunststoff

Ein weiteres Material für ein Gartentor ist Kunststoff, der aber auf der Beliebtheitsskala recht weit unten rangiert. Ähnlich wie Holz ist Kunststoff anfällig für Beschädigungen und für Witterungsbedingungen, viele empfinden das Material als „billig“ und keinesfalls hochwertig und repräsentativ. Als Gestaltungsmöglichkeit bietet sich noch ein Material-Mix an, wie beispielsweise ein Gartentor mit Metallrahmen und Holz-Füllung, der Metallrahmen der Gartentür kann auch verzinkt sein und mit einer Aluminium-Blech Füllung versehen werden.

In jedem Fall sollten Gartentore und Zäune als eine Einheit betrachtet werden und auch so gestaltet werden. Diese optische angestrebte Einheit zwischen der Gartentür und dem umgebenden Zaun gilt zum Einen bei der Beachtung der Errichtungshöhe und zum Anderen durch die optische Zusammengehörigkeit in Form passender Materialien. Ein Gartentor oder ein Hoftor sollte nicht nur aus dekorativen Zwecken gewählt werden, auch den Sicherheitsaspekt gilt es zu beachten, wenn man denn schon eine neue Umzäunung plant. Die mindeste Sicherheit bietet ein stabiles Material, und dass das Gartentor mit einem Schloss versehen ist. Weiter Sicherheitsvorkehrungen sind individuell abzustimmen.