Kann man selber ein Dach sanieren?

Wer ein Haus gekauft hat, ist gezwungen an Investitionen zu denken! Kauf man beispielsweise einen Altbau, dann kommt später die Frage der Dachsanierung. Wann ist die Dachsanierung angebracht? Diese Sanierungsfrage werden wir Ihnen nun beantworten.

Dachsanierung-wann muss es sein?

Eine Dachsanierung macht sich mit einzelnen Signale bemerkbar. Zusätzlich zu den offensichtlichen Warnsignalen, kommen noch Schäden die nur bei genauer Betrachtung auffallen. Offensichtliche Schäden am Dach sind erkennbar durch dekefte Dachziegel. Ein neuer Schädigungshinweis könnten feuchte Bereiche unterhalb der Konstruktion sein. Auch der Befall von Schimmel, beispielsweise auf dem Dachboden weist auf ein defektes Element im Dach hin.

Sollte Sie die Möglichkeit haben den Boden des Daches zu betretten, können Sie dort erkennen ob es einen Befall mit Schimmel gibt. Sollten Ihnen die Sicht auf die Konstruktion versperrt sein, kann ein Dachdecker mit einer kostenfreien Beratung weiterhelfen. Neben den genannten Beschädigungsfaktoren ist zusätzlich das Dachalter wichtig. Ein Dach kann nach 15-20 Jahren durchaus Schäden aufweisen,welche dann eine Dachsanierung auf den Plan rufen. Das genaue Dachalter und die Haltbarkeit die damit in Verbindung steht, kann sich je nach Baukonstruktion ändern

Ein früher erbautes Ziegeldach kann zum Beispiel bei optimal benitzten Werkstoffen gute 50 Jahre halten.

Warten kann gefährlich sein

Grundsätzlich kann eine plötzliche Sanierung aufgeschoben werden. Aber nur, wenn die Beobachtungen häufiger erfolgt. Es ist also unumänglich das Dach und seine Konstruktion einmal im Jahr zu kontrollieren. Das Herauszögern der Dachsanierung sollte nicht in in die Überlegungen eingeschlossen werden, schnell bilden sich Schäden, die nicht mehr reparabel sind.

Findet Feuchtigkeit durch die defekte Dachstelle ins Haus, besteht die Schimmelgefahr.Bei Schimmelbefall besteht für Bewohner und Konstruktion eine Gefahr. Warten Sie deswegen nicht lange und handeln Sie. Sollten Schäden vorhanden sein, die schnell repareiert werden, können diese eine Dachsanierung verschieben, aber nicht aufheben.

Mit dem neuen Dach Heizkosten einsparen

Sollten Sie einen altes Haus besitzten, dann ist eine Dachsanierung in Betracht zu ziehen. Ältere Häuser weisen oftmals keine Dachdämmung auf, was wiederum zu enormen Heizkosten führen kann. Hier ist also die Überlegung einer Dachsanierung angebracht. Um zu wissen in wieweit eine Dachsanierung ein Loch in den Geldbeutel reizt ist ein Fachunternehmen zu befragen.

Der Fachmann sagt Ihnen bei einem Gespräch, ob die Sanierung sinnvoll ist oder ob das Dach noch in voller Funktionstüchtigkeit steht.